Hauptinhalt

Bauwerksmanagementsystem (BMS)

Für die Erhaltung der Ingenieurbauwerke ist die Bauwerksüberwachung und -prüfung nach DIN 1076 „Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen, Überwachung und Prüfung“ in rechtlicher, technischer und fiskalischer Hinsicht von grundlegender Bedeutung.

Mit Hilfe einer einheitlichen Erfassung, Bewertung und Aufzeichnung von Mängeln und Schäden im Rahmen der Bauwerksprüfung wird der Bauwerkszustand als Grundlage für das BMS regelmäßig nach DIN 1076 festgestellt und dokumentiert. Mit den Konstruktions- und Zustandsdaten werden Vorschläge für Instandsetzungs- bzw. Erneuerungsmaßnahmen mit Hilfe der BMS-Programmmodule erzeugt.

Für Straßenbauverwaltungen, die eine große Anzahl Brücken zu erhalten haben, empfiehlt es sich, zentrale Stellen mit den Bauwerksprüfungen zu betrauen. Dementsprechend ist bei den Straßenbauverwaltungen der meisten Bundesländer die Bauwerksprüfung zentral organisiert.

Die hoheitlich handelnden Straßenbaubehörden können zur Aufgabenerfüllung Privatunternehmen heranziehen. Die Verantwortung verbleibt im Außenverhältnis hinsichtlich der Erfüllung der Straßenbaulast jedoch immer bei der Straßenbaubehörde. Die LISt GmbH unterstützt die SBV des Freistaates mit dem Bauwerksmanagementsystem (BMS).

Fachlicher Ansprechpartner

Dr.-Ing. Tayssir Dibeh

Telefon: 037207 832-240

Telefax: 0351 4511784-499

E-Mail: Dr.-Ing. Tayssir Dibeh

zurück zum Seitenanfang